Business. Innovation. Technology. Blog.

The new banking organisation

By | Allgemein, Enterprise Mobile, Trends | No Comments

Somewhere down the line, big organizations are going to notice that something strange is happening around them. Big banks for instance, struggle to become lean (and mean) at rolling out services to their customers. Services that pop up anywhere around them, stemming from small but ferocious competitors. They are stuck in organizations that are divided in too complex roles, no-one is engaged in end to end processes and business interests are still grouped in old school vertical hubs where marketing, operations, it and business line owners need to battle a day to day INTERNAL battle, loosing time and the real outside customer while doing so. Yes you reorganized for agile and scrum, but you are still getting nowhere. Here is a presentation by a bank doing things differently – in a very different and smart organization model. scrapping outside consultants, going horizontal and flat in structure and resourceful and speedy by hiring the best engineers and not allowing new silos to arise.

We encourage you to listen to the talk!

recorrido goes mobile

By | Allgemein | No Comments

Travel by bus through Latin America? Recorrido, a Mountian Partners company in Chile, makes it easy. Simple and efficient booking, Online Payment and many services and advantages over classical booking methods. Jointly we are working hard to launch recorrido’s mobile apps shortly on Android and iOS, booking will be easier and more comfortable than ever. Here’s a small look inside recorrido’s business:

Breitband Adaption

By | Allgemein | No Comments

Schnelles Breitband Internet ist noch immer ein Wunschgedanke für viele in Deutschland – die aktuellen Zahlen (sog. ‘Durchdringungsraten’) scheinen sogar Stagnation in der Durchdringung anzuzeigen..

fb Messenger Payments

By | Allgemein | No Comments

Facebook USA just launched their peer-to-peer Payment inside facebook messenger. Here a quick preview on the payment service.

Messenger P2P PaymentsWe’re happy to announce that Messenger person-to-person payments are now available to everyone in the U.S.! Add your Debit Card and pay anyone on Messenger in a few taps. Money goes straight from your checking account to the recipient’s checking account. Easy and safe. As always, give it a try it and let us know how we can make even better for you!

Posted by David Marcus on Tuesday, June 30, 2015

Android for Work

By | Enterprise Mobile | No Comments

With the release of ‘Android for Work’ Google made a big leap forwards to enterprise readiness for it’s android OS. By separating the installation and data layers for apps installed by the user and those, installed by enterprise IT management apps now can be safely controlled by IT staff. Rights management, data and communications security now are strictly separated between enterprise and consumer apps.

Apps ‘for Work’ are distributed via ‘Google Play for Work’ (the service name sems a little awkward) and are under management of enterprise IT specialists.

Separation

Business data is strictly separated from personal data on the device.

Data Protection

Business data is encrypted and can be wiped remotely as well as managed via VPN access.

App Security

App management is done by internal enterprise IT staff and distributed independently via ‘Google Play of Work’.

LEAR MORE ABOUT ANDROID FOR WORK?

Finale: Die drei Erstplatzierten des „made in.de“-Award 2015 stehen fest

By | Allgemein | No Comments

madeinaward

In diesem Jahren haben sich mehr als 100 Unternehmen um den begehrten made in.de Award 2015 beworben. Die diesjährigen Finalisten des Awards wurden in einem mehrstufigen Auswahlverfahren bestimmt. Parallel zu dem durchgeführten Online-Voting wurden die Teilnehmer durch die Experten der NetStart Systems beurteilt, anhand von Kriterien wie Wachstumspotenzial, Alleinstellungsmerkmal und der Plausibilität der Finanzplanung.

Im Anschluss an einen Videokonferenz-Pitch, in dem sich die Finalisten präsentiert haben, wurden durch die Jury die drei besten Geschäftsideen ausgewählt.

Die folgenden drei Unternehmen überzeugten die Juroren:

carzapp, Berlin – bietet intelligente Zugangslösungen von der Hardware bis zur Software, die sich u.a. für Carsharing, Fuhrparkmanagement, die Optimierung von Logistikprozessen, den Einsatz im Smart Home Bereich und die Hauskrankenpflege eignen. Während die patentierte Hardware (ZappKit) den schlüssellosen Zugang via Smartphone ermöglicht und größtmögliche Sicherheit garantiert, schafft die dazu gehörige Software die Voraussetzungen für ein zentrales, effektives Nutzer- und Zugangsmanagement.

HQLabs, Hamburg – bietet mittelständischen Unternehmen mit „HQ Simplified Business“ eine webbasierte, prozessorientierte Business-Software, die eine leistungsfähige, bezahlbare Alternative zu teuren IT-Strukturen darstellt, wie sie in Großunternehmen zum Einsatz kommen. Die Software deckt alles vom ersten Kundenkontakt über Auftragsplanung und Finanzkalkulation bis zum einheitlichen Dokumentations- und Ressourcenmanagement ab.

VivoSensMedical, Leipzig – war mit „OvulaRing“ im Rennen, einer weltweit einzigartigen, neuen Methode, mit der jede Frau den Zeitpunkt ihres Eisprungs mittels eines Biosensors bestimmen kann. Dieser wird am heimischen Computer mit einer web-basierten Software ausgelesen. OvulaRing zeichnet rund um die Uhr die Temperatur im Körperinneren auf und liefert ein lückenloses Abbild des weiblichen Zyklus’ in Form eines Cyclofertilogramms. Ein medizinischer Algorithmus erkennt den künftigen Eisprung mit einer Wahrscheinlichkeit von 99 Prozent. Dies dient sowohl der Planung einer Schwangerschaft als auch zur Unterstützung der natürlichen Verhütung.

Am 19. Mai wird der Preisträger auf der exklusiven Galaveranstaltung in Berlin durch Unitymedia gekürt.

Weitere Informationen zum made in.de-Award 2015 unter: www.made-in-de.net

Deadline rückt näher: Start-up Wettbewerb „made in.de-Award“ 2015

By | Allgemein | No Comments

madeinaward

Nachdem für den »made in.de-Award« 2015 der Startschuss im März gefallen ist, haben die Start-ups noch bis zum 9. April Gelegenheit sich für den begehrten made in.de-Award zu bewerben. Unitymedia KabelBW, der führende deutsche Kabelnetzbetreiber und der Konzernmutter Liberty Global prämieren die besten High Tech Start-ups in Deutschland. Der Award in höhe von 25.000 Euro prämiert Unternehmen die dem Digitalstandort Deutschland neue Impulse geben. Seit 2012 finden die made in.de Award-Gewinner neben dem Preisgeld hier Investoren und Partner. Experten von NetStart Systems unterstützen die Ausrichter erstmals bei der Vorauswahl der Teilnehmer: Das NetStart Team bringt sein betriebswirtschaftliches Know-how in den Bereichen Business Modeling, technologische Innovationen und Marktentwicklungen ein, um die besten Start-ups zu ermitteln.

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum made in.de-Award 2015 unter: www.made-in-de.net

Pressemeldung: Word PDF

Für Senkrechtstarter: „made in.de-Award“ 2015

By | Allgemein, Trends | No Comments

madeinaward

Der Startschuss für den »made in.de-Award« 2015 ist gefallen. Unitymedia KabelBW, der führende deutsche Kabelnetzbetreiber, sucht gemeinsam mit der Konzernmutter Liberty Global die besten Start-ups aus Deutschland. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis würdigt seit 2012 Unternehmen, die dem Wirtschaftsstandort Deutschland neue digitale Impulse geben. NetStart Systems unterstützt Unitymedia KabelBW mit Experten Know-how bei der Vorauswahl der Teilnehmer. Das Team der NetStart Systems bringt Know-how in den Bereichen Business Modeling, technologische Innovationen und Marktentwicklungen ein, um aus allen Teilnehmern die Besten zu selektieren.

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum made in.de-Award 2015 unter: www.made-in-de.net

Pressemeldung: Word PDF

#noRacism.